Positionspapier zum ELER-RESET aus Sachsen

Bereits Mitte letzten Jahres hat das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) ein Positionspapier zur Neuausrichtung der ELER-Förderung nach 2020 veröffentlicht, das als sog. „ELER-RESET“ für ein reges Echo sorgte.

In dem gut 60-seitigen Papier heißt es u.a.: „Die 2te Säule der GAP steckt in einer bürokratischen Sackgasse“. Weiter wird von einer „Europamüdigkeit“ aufgrund eines aufgeblähten Regelwerks gesprochen, weshalb es „Zeit für einen Neuanfang, einen Reset der Regularien der 2ten Säule“ sei.

Wir haben das Positionspapier aus Sachsen zur tieferen Studie im Downloadbereich eingestellt, so dass man sich selbst ein Bild machen kann. Aber Vorsicht: Spannende Sichtweisen beim Lesen könnten eröffnet werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.